Ein Hoffnungsschimmer in der Nethys-Saga Eine Allianz aus Bürgergenossenschaften möchte Elicio übernehmen.

LÜTTICH – Die jüngste Geschichte über die Übernahme von Elicio, ohne jegliche Transparenz und zu einem Preis von zwei Euro, hat viel Tinte fließen lassen und die öffentliche Meinung dauerhaft in Erregung versetzt. Darüber hinaus ist die überwiegende Mehrheit der in der Wallonie tätigen Energieakteure nicht mehr lokal verankert, sondern es handelt sich um multinationale Unternehmen, deren Entscheidungszentren nicht in der Wallonie liegen und deren Nutznießung dem lokalen Wirtschaftsökosystem nicht ausreichend zugutekommt. Das Phänomen ist nicht nur wallonisch: So wurden beispielsweise die niederländischen Gemeinden gerade von ihrem Windkraftproduzenten Eneco enteignet, der in asiatische Hände übergegangen ist.

Als Reaktion auf diese Situation schlagen Bürgergenossenschaften vor, die Kontrolle über Elicio zu übernehmen und ein unumgänglicher Akteur zu werden. Dies scheint unerlässlich zu sein, um das Unternehmen transparent zu führen, die Kontrolle über unsere erneuerbaren und nachhaltigen Energien zu behalten, um sicherzustellen, dass der Mehrwert nicht den lokalen Akteuren entgeht, was ihre Handlungsfähigkeit im Interesse der Allgemeinheit einschränkt…. aber auch und vor allem um die wallonische Wirtschaft durch die Entwicklung eines regionalen Windkraft-Parks zu stärken.

Zu diesem Zweck gründen mehrere wallonische Bürgergenossenschaften mit Unterstützung der REScoop-Föderation (Renewable Energy Sources Cooperatives), die in der Erzeugung erneuerbarer Energien tätig sind, und Akteure aus Lüttich das Bündnis “Energies coopératives”, eine Allianz aus Genossenschaften, in die die Bürgerinnen und Bürger investieren können.

Energies Coopératives positioniert sich als Kaufinteressent von Elicio und bittet um Zugang zu allen Informationen über die Vermögenswerte des Unternehmens (data room), um ein Angebot abgeben zu können.

Zur Erinnerung: Elicio ist ein Erzeuger erneuerbarer Energien, der eine 100%ige Tochtergesellschaft von Nethys ist. Elicio hat Onshore-Windparks (einige in der Wallonie, vor allem aber in Frankreich, Flandern und Serbien) und Offshore-Windparks (Nordsee) entwickelt, die den Strombedarf von 500.000 Haushalten decken.

Energies Coopératives stützt sich auf das europäische REScoop-Netzwerk und den Fonds “Mecise”, der zur Finanzierung von Projekten im Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz auf europäischer Ebene eingerichtet wurde. Mecise wird die finanzielle Unterstützung für die Operation übernehmen, denn es ist klar, dass Elicio viel mehr als zwei Euro wert ist.

Mario Heukemes, Präsident der Genossenschaft Courant d’Air und Verwalter des Dachverbandes REScoop Wallonie: “Mit dieser Initiative werden wir die Prinzipien der Transparenz, Solidarität und Nachhaltigkeit umsetzen, indem wir auf dem kooperativen Modell der Sozial-, Lokal- und Kreislaufwirtschaft aufbauen. Die Übernahme und Entwicklung eines Unternehmens, das Energie produziert und gleichzeitig die Treibhausgasemissionen stark begrenzt, ist ein Beschleuniger für den ökologischen Wandel und die wirtschaftliche Umstellung der Wallonie.”

Fabrice Collignon, lokaler Projektleiter: “Die Zeit für eine Bürgerinitiative ist gekommen. Es ist wichtig, zusammenzuarbeiten, um unsere Energieunabhängigkeit durch ein starkes, von den Bürgern kontrolliertes Industrieprojekt zu gewährleisten, das im 21. Jahrhundert und seinen ökologischen Herausforderungen verankert ist. Diese sozial verantwortliche Industrieinitiative wird die Finanzmittel der Öffentlichkeit mobilisieren und ihre Fähigkeit unter Beweis stellen, ein zuverlässiger, flexibler und effizienter Partner bei der Verwaltung von Energiegroßprojekten zu sein.”

Fabienne Marchal, Präsidentin von REScoop Wallonie: “Wir wollen Elicio in der Wallonie stärken, indem wir die Fähigkeiten eines Entwicklers mit unserer Expertise in diesem Bereich und im Dialog mit den Bürgern verbinden. Wir sind bestrebt, unsere Windparks in Zusammenarbeit mit Elicio zu entwickeln.

Alain Damay, Projektmanager bei SCRL Emissions Zéro: “Im Allgemeinen zielen die Bürgergenossenschaften durch die Beteiligung der Bürger an Windenergieprojekten darauf ab, einen wirtschaftlichen Gewinn aus der Nutzung einer natürlichen Ressource zu erzielen, die ein gemeinsames Gut ist. Im Gegensatz zur Solarenergie ist die Windenergie für einzelne Bürger schwer zugänglich. Ziel ist es, ihnen die Möglichkeit zu geben, auch an der Nutzung des Windes teilzunehmen, indem sie sich nach dem kooperativen Modell organisieren, das zu seinen Werten die demokratische Beteiligung seiner Mitglieder und das kollektive Interesse umfasst.

Die Übernahme von Elicio durch Energies Coopératives steht in vollem Einklang mit der Erklärung der wallonischen Regierung zur Regionalpolitik. Ziel ist es, “Unternehmer, die am Energiewendeprozess und an der Kreislaufwirtschaft beteiligt sind” (S. 27), zu fördern, die Entwicklung der Windenergie durch Bürgerbeteiligung zu entwickeln und zu unterstützen (S. 61), aber auch, dass die Gemeinschaft die Kontrolle über die Energieversorgung zurückgewinnt (S. 59) durch die Entwicklung der Sozialwirtschaft (S. 37) und die Förderung der Bürger- und Solidarfinanzierung in der Wallonie (S. 32). All dies in einer Vision einer Energieversorgung der Wallonie, die “100% erneuerbare Energien” anstrebt und bis 2050 klimaneutral ist (S. 54 und 59).

Unterstützen Sie uns!

Wenn Sie auch der Meinung sind, dass Elicio in Bürgerhand gehört, unterstützen Sie uns, indem das folgende Formular ausfüllen: